Turnwartin

Bei Fragen zu den Trainingszeiten wenden Sie sich bitte an die Spartenleiterin

 

 

 

 

 

Kleine Chronik Turnabteilung

1893

Von Anfang an wurde im Verein natürlich geturnt. Denn dazu war er ja schließlich gegründet worden. 1893 begann Johannes Lübbert auch Knaben im Turnen zu unterweisen. Er leitete diese Abteilung, neben dem Amt als 1. Vorsitzender, das er 1897 übernommen hatte bis 1904. Um 1900 begannen dann ca. 30 Frauen und 40 Mädchen das Turnen. Damals allerdings noch unter „Ausschluss der Öffentlichkeit“. Die Turnabteilung, zu der auch immer noch die Leichtathleten gehörten (erst 1964 wurde hier eine eigene Abteilung gegründet) nahm an zahlreichen Deutschen Turnfesten, Gau Turnfesten und Kreisturnfesten teil. Dank der systematischen Ausbildung im Verein kamen viele der Turner von diesen Sportfesten mit Siegerkränzen Heim. Bis 1939 nahm das Turnen im WTV einen stetigen Aufschwung aber schon 1941 als die ersten Bombenangriffe einsetzten, meldete das Protokoll, dass der Turnbetrieb nur noch mühsam aufgehalten werden konnte. 1943 wurde dann die Turnhalle beschlagnahmt und der Übungsbetrieb musste kurz darauf ganz eingestellt werden. Dem Wiederbeginn 1945 standen große Schwierigkeiten entgegen, da es keine intakte Turnhalle mehr gab. Von den vielen Oberturnwarten die die Turnabteilung durch die Wirren der Nachkriegszeit geführt haben, seien hier stellvertretend der erste Oberturnwart nach dem Krieg Johann Hintz und die Wellingdorfer Turnerlegende Rudolf Seifert (1953-56 und 1958-60) erwähnt. Das Turnen im WTV boomte weiter und zahlreiche Siegerurkunden und Plaketten wurden auf den verschiedenen Turnfesten und in verschiedene Altersklassen gewonnen.

1966 war es dann wieder Rudolf Seiffert der den Posten des Oberturnwartes übernahm und ihn bis 1975 bekleidete. Ihm folgten Dieter Ohland für die Jahre 1975 – 1978 und Maren Thomsen – jetzt Knittel- 1978-1985. Ihr folgte als letzte Oberturnwartin im Verein Iris Wellendorf. Gegenwärtig steht bei uns die Breitenarbeit im Turnen im Vordergrund unserer Bemühungen. Mit Spaß und Freude sollen die Kinder an das Turnen herangeführt werde. Vielleicht gelingt es uns bei systematischer Arbeit auch irgendwann einmal wieder an Wettkämpfen teilnehmen zu können.